9. März 2011

Nach dem Sommer

Jeden Winter wartet Grace darauf, 
dass die Wölfe in die Wälder von 
Mercy Falls zurückkehren - und mit 
ihnen der Wolf mit den gelben Augen. 
Ihr Wolf.


"Nach dem Sommer" von Maggie Stiefvater

Script 5

ISBN 978-3-8390-0108-0

18,90€

Ganz in der Nähe und doch unerreichbar für sie, lebt Sam ein zerrissenes Leben: In der Geborgenheit seines Wolfsrudels trotzt er Eis, Kälte und Schnee, bis die Wärme des Sommers ihn von seiner Wolfsgestalt befreit. In den wenigen kostbaren Monaten als Mensch beobachtet er Grace von fern, ohne sie jemals anzusprechen - bevor die Kälte ihn wieder in seine andere Gestalt zwingt.
Doch in diesem Jahr ist alles anders: Sam weiß, dass es sein letzter Sommer als Mensch sein wird. Es ist September, als Grace den Jungen mit dem bernsteinfarbenen Blick erkennt und sich verliebt. Doch jeder Tag, der vergeht, bringt den Winter näher - und mit ihm den endgültigen Abschied.

Nach den Jahren des stummen Betrachtens ist es für Grace neu, ihren Wolf mit den gelben Augen in seiner Menschengestalt zu sehen. Nachdem er angeschossen wurde, findet sie ihn auf ihrer Veranda: verwundet, blutverschmiert und nackt. Doch da er nicht lange im Krankenhaus bleiben kann, bringt sie ihn schließlich zu sich nach Hause. Da ist es sogar von Vorteil, dass ihre Eltern kaum Zeit für sie haben. Ohne deren Wissen wohnt Sam also bei ihr, fährt sie zur Schule und bringt sie zum Lachen. Und so dauert es gar nicht lange, bis Grace sich in ihn verliebt.
Aber wie das mit dem Verliebtsein so ist, bringt es einige Probleme mit sich. Diese können Grace und Sam nur gemeinsam lösen. Dabei spielen sowohl Sams Vergangenheit, als auch Grace' Zuneigung zu den Wölfen eine große Rolle...

Das Buch "Nach dem Sommer" von Maggie Stiefvater ist ein wunderschön geschriebener Roman, der dem Leser eine große Liebe vor Augen hält.
Die Beziehung von Grace zu Sam in seiner Wolfsgestalt und später auch zu Sam als Mensch ist so lebhaft beschrieben, dass das Gefühl, selbst einer der Beiden zu sein, jeden, der dieses Buch liest, in seinen Bann zieht.
Die Autorin schafft es, die Dialoge zwischen Grace und Sam niemals langweilig werden zu lassen. Sie schreibt in ihrem ganz eigenen Stil, wie sich die Liebe eines Mädchens zu einem Wolf in die Liebe zu einem Menschen verwandelt, wie sich zwischen den Liebenden Konflikte bilden und wie sie diese versuchen zu lösen.
Mit den ersten Seiten hat der Leser bereits das Gefühl, mitten in der Geschichte zu sein. Viele Kapitel lang geht es um die Liebe von Grace und Sam, bis die ersten Probleme aufkommen. In den letzten Kapiteln hält sich eine gewisse Spannung - Eine Spannung, die den Leser an das Buch fesselt und es unmöglich macht, mit dem Lesen aufzuhören.
Mir gefällt dieses Buch sehr gut. Sowohl der unglaublich tolle Schreibstil der Autorin, als auch die Geschichte, die so voll von Gefühlen ist, haben mich beim Lesen fasziniert. Ich habe das Buch - das immerhin über 400 Seiten hat - innerhalb weniger Stunden "verschlungen" (zusammengerechnet). Außerdem ist es der Autorin gelungen, den ersten Teil einer Trilogie zu einem runden Ende kommen zu lassen und trotzdem die Spannung auf den zweiten Teil zu 
wecken.
Ich kann dieses Buch jedem im Alter von 12 bis 99 empfehlen, da diese Liebesgeschichte so außergewöhnlich ist, dass Jeder daran seinen Spaß hat.

Zu "Nach dem Sommer" von Maggie Stiefvater kann ich sagen: Es handelt sich um ein wirklich tolles Buch, das ich jedem empfehlen kann, der außergewöhnliche Liebesgeschichten mit ein wenig Spannung lesen möchte.

Ich kann den zweiten Teil kaum erwarten. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen