1. September 2017

Rezension: Roofer

 "Hoch oben auf den Dächern gehört die Stadt dir!
Hier oben bist du absolut frei.
Hier oben kannst du alles verlieren."
(Klappentext, 'Roofer' von Jutta Wilke)


"Roofer" von Jutta Wilke

Coppenrath

ISBN 978-3-649-61509-5

14,95€

Umfang: 251 Seiten

Inhalt:
Alice will eigentlich nichts anderes, als die freie Zeit außerhalb der Schule mit ihrer besten Freundin Nasti genießen. Aber Nasti hat sich Hals über Kopf in Trasher, einen der bekanntesten Roofer der Stadt verliebt, und verbringt ihre Zeit lieber mit der coolen Clique um ihn herum als mit Alice alleine. Um ihrer Freundin nahe sein zu können, schließt sich Alice ihr an und gerät so in die gefährliche Welt der Roofer. Schnell wird ihr klar, dass Trasher, sein Rivale Adrian und der Rest der Clique aus freien Stücken immer und immer wieder ihr Leben riskieren und ein großes Ding nach dem anderen planen. Anfangs kommt sie nur deswegen mit zu den Treffen, weil Nasti es so möchte. Doch als Alice den faszinierenden Nikolas kennenlernt, findet sie ganz von alleine Interesse an der Clique - bis eine gefährliche Mutprobe alles ins Chaos stürzt, mit Alice und ihrer Freundin Nasti mittendrin.

Cover:
Das Cover von Roofer passt perfekt zum Inhalt des Buches. Zu sehen sind die Hochhäuser der Stadt und über ihnen ein Junge, der einer der Hauptcharaktere ist, gut zu erkennen an seinen für ihn bekannten roten Schuhen.

Schreibstil:
Roofer ist nicht der erste Jugendroman, den ich von Jutta Wilke lese, daher bin ich mit ihrem einfach gehaltenen Schreibstil sehr gut vertraut. Dadurch lässt sich das Buch gut lesen und der Autorin gelingt es dennoch mit einfachen Mitteln Spannung aufzubauen.
Der Roman ist - bis auf wenige Ausnahmen - aus der Sicht von Alice geschrieben, wodurch ihre Gefühle gut zum Ausdruck kommen. Die Ausnahmen sind kurze Kapitel, die Jutta Wilke immer wieder einbaut, um eine Situation aus der Sicht von Nikolas zu beschreiben. Gerade am Anfang ist dies interessant, da Alice und Nikolas sich erst etwa bei der Hälfte des Buches kennenlernen, und der Leser so aus zwei Sichten miterleben kann, wie zwei Schicksale zusammen geführt werden.

Charaktere:
Die Charaktere wirken alle ausgesprochen authentisch. Es gelingt Jutta Wilke sehr gut, den Wunsch nach Freiheit und all die anderen Sehnsüchte der verschiedenen Charaktere darzustellen. Ganz besonders das Hin- und Hergerissen-Sein zwischen der Angst, ausgelöst durch die Vernunft, und dem Reiz des Neuen und der Gefahr.
Das wird natürlich gerade bei Alice sehr deutlich. Ihr Kopf sagt ihr immer wieder wie gefährlich und verrückt das Ganze ist, doch die Faszination ist an vielen Stellen zu groß, und selbst in Augenblicken größter Gefahr, in denen selbst die Faszination aussetzt, kann sie nicht wegsehen. Das lässt Alice als Protagonistin menschlich und authentisch wirken.
Mit Nastis Charakter konnte ich mich persönlich nicht anfreunden, aber vielleicht ist es auch genau das, was die Autorin bezweckt. Ihre Art sich Trasher zu unterwerfen, sich klein zu machen, gefällt mir gar nicht, ist aber durchaus realistisch.
Die unterschiedlichen Charaktere der Roofer gefallen mir alle sehr gut. Als Leser glaubt man zu verstehen, was sie fühlen und denken, und warum sie sich immer wieder aufs Neue in Lebensgefahr begeben. Jutta Wilke schafft es, den sogenannten "Kick" sehr glaubwürdig darzustellen.

Fazit:
Insgesamt finde ich, dass Roofer sehr gelungen ist. Es gibt kleine Kritikpunkte, wie zum Beispiel, dass mir die "Romanze" zwischen Alice und Nikolas zu schnell ging. Kaum hatten sie sich kennengelernt wirkten sie schon wie ein Paar. Außerdem hätte sich die Handlung etwas länger aufbauen können. Deswegen glaube ich, dass das ganze Buch insgesamt einfach etwas zu kurz ist mit seinen 251 Seiten.
Nichtsdestotrotz habe ich Roofer förmlich verschlungen! Es hat kaum einen Tag gedauert, da hatte ich den letzten Satz des Epilogs beendet. Trotz der etwas zu kurz gefassten Handlung hat es an Spannung keineswegs gefehlt, weswegen ich Roofer guten Gewissens weiterempfehle!

Cover: 🌕 (100/100)
Schreibstil: 🌖 (75/100)
Inhalt: 🌕 (100/100)
Charaktere: 🌕 (100/100)
Gesamtpaket: 🌖 (75/100)

Viele Grüße,
Eure Anna


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen