29. Juni 2011

Mein zweiter dritter Award

Hallo ihr Lieben!
Tja, da sieht man mal, wie schnell sowas gehen kann. Da habe ich gerade erst drei Awards abgestaubt, trudelt auch schon der nächste ein. Anfangs war ich ja etwas verwirrt, es handelt sich hierbei nämlich um den selben Award. Der "Super Blog Award" ist auch unter dem Namen "The Masked Mommy Award" bekannt! 
Diesen hat mir nämlich Ayanea mit ihrem Blog - dem Bücherparadies - verliehen. Vielen Dank!

Und weil es so schön war, hier gleich noch einmal das Bild vom "Super Blog Award" / "The Masked Mommy Award":



Ganz ehrlich - Ein bischen verwirrt mich der Name ja schon. "The Masked Mommy"? Wer soll das sein? Und Warum trägt sie eine Maske? Gruselig.
Die Regeln sind ganz einfach, nämlich so wie bei jedem anderen Award: Im Blog posten, an 5 andere Blogger verleihen und demjenigen, der dir diesen Award "auf den Hals gehetzt hat" (´Tschuldige Mommy), ganz lieb danke sagen.

Okay, "The Masked Mommy" gebe ich weiter an: 
Steffi 
http://herzbuecher.blogspot.com/

28. Juni 2011

Scherbenmond

Das Salz des Meeres vermischte
sich mit dem meiner Tränen, 
als ich mein Gesicht zum Himmel 
kehrte und das letzte glühende Licht 
der Abendsonne auskostete.





"Scherbenmond" von Betina Belitz

Script 5

ISBN 978-3-8390-0122-6

19,95€

Ich bin wie die See. Ich werde mich über dich erheben und dich umfangen, wenn alle Brücken zerstört sind. Komm zu mir, in die Welt des Wassers. Hier ist niemand außer uns. Wir werden uns ganz nah sein. Und selbst in deinen tiefsten Träumen werde ich dich niemals loslassen.

Der Sommer, der Ellie die Augen für die gefährliche Welt der Mahre öffnete, der Sommer, in dem sie sich in einen von ihnen verliebte, ist längst vergangen. Colin ist nun schon seit Monaten spurlos verschwunden und Ellie quält sich durch einen nicht enden wollenden Winter. Die Tage ziehen gleichförmig an ihr vorüber, doch in den Nächten wird Ellie von Albträumen heimgesucht, die sie verstört zurücklassen. 
Um auf andere Gedanken zu kommen, quartiert sie sich bei ihrem Bruder in Hamburg ein. Doch sie erkennt Paul kaum wieder: Er wirkt erschöpft, gehetzt, scheint etwas vor ihr zu verbergen. Je mehr Ellie in Pauls Welt eindringt, desto deutlicher überkommt sie ein Gefühl der Bedrohung und plötzlich weiß sie nicht mehr, wem sie trauen kann. Sie ahnt nicht, dass ihre Sorge um Paul und ihre Liebe zu Colin sie tiefer verletzen könnten als der abgründigste Traum...

Super! Der zweite Band von Bettina Belitz´ Trilogie. Die Spannung steigert sich von Seite zu Seite, bis es kaum noch erträglich ist! Nicht nur die Fäden von Ellie ziehen sich immer mehr zusammen, auch die von der Autorin. Man spürt, wie viel Herzblut und Energie sie in diese wunderbare Geschichte gesteckt hat. Nichts geschieht zufällig, alles ist durchdacht, alles hat seine Gründe. Es geht leise los, wird immer aufregender, bis es schließlich zum Showdown kommt! Den habe ich mir im übrigen ganz anders und längst nicht so spannend vorgestellt. Einfach unglaublich, was die Autorin da geschaffen hat!
Die Sprache ist flüssig, mitreißend, und auch die Spur von Humor, die schon im ersten Band verzaubert, fehlt nicht. Die Figuren sind mir richtig ans Herz gewachsen, vor allem Colin (!), so fies er auch auf so mancher Seite sein mag. 
Das Ende ist mir ein wenig zu offen, was aber daran liegt, dass irgendwann noch ein dritter Band folgt (Ich kann es kaum erwarten)!
Was mir an diesen Büchern von Bettina Belitz am besten gefällt, ist, dass man das Buch liest und es einem durch die steigende Spannung und Romantik viel länger vorkommt, als es eigentlich mit seinen schon erstaunlichen 687 Seiten ist.
Ich kann dieses Buch vor allem Jugendlichen empfehlen, aber auch Erwachsene können daran ihren Spaß haben (Davon kenne ich hier genug, die dieses Buch gelesen und es für super erklärt haben).

Fazit: Ein super zweiter Band dieser überaus spannenden und fesselnden Trilogie!

 

Mein dritter Award

Gerade habe ich gelesen, dass mir noch ein Award verliehen wurde. Ich freue mich riesig!

Den "Super Award" haben mir Lina und Melissa verliehen! Vielen Dank.


#1 Tape it up on your blog somewhere.
#2 Pass it along to 5 fellow super bloggers, and comment on their blog to let them know how lucky they are today!
#3When you present your Super Blogger awards, link back to the super blogger who gave it to you.

Ich gebe diesen Award weiter an:
http://stefanieemmy.blogspot.com/

27. Juni 2011

Meine zwei Awards

Echt überrascht und hocherfreut habe ich soeben festgestellt, dass mir zwei Awards verliehen wurden! Darüber habe ich mich riesig gefreut.



Regeln:

Erstelle einen Post, in dem du das Award-Bild postest und die Anleitung reinkopierst (=dieser Text). Außerdem solltest du zum Blog der Person verlinken, die dir den Award verliehen hat und sie per Kommentar in ihrem Blog informieren, dass du den Award annimmst und ihr den Link deines Award-Posts hinterlassen. Danach überlegst du dir 3- 5 Lieblingsblogs, die du ebenfalls in deinem Post verlinkst & die Besitzer jeweils per Kommentar-Funktion informierst, dass sie getaggt wurden und hier ebenfalls den Link des Posts angibst, in dem die Erklärung steht.
   
Liebe Blogger: Das Ziel dieser Aktion ist, dass wir unbekannte, gute Blogs ans Licht bringen. Deswegen würde ich euch bitten, keine Blogs zu posten, die ohnehin schon 3000 Leser haben, sondern talentierte Anfänger & Leute, die zwar schon ne Weile bloggen, aber immer noch nicht so bekannt sind.

Überreicht bekommen habe ich den Award von Lena und ihrem Blog Dreamcatchers.

Den "One Lovely Blog Award" verleihe ich an:

Meine "alten Schätzchen"

Hallo ihr Lieben!

Kennt ihr das, wenn man in sein Bücherregal guckt und feststellt, dass es da eine Menge Bücher gibt, die man schon oft gelesen hat und trotzdem von ihren Worten gefesselt wird?
Hier sind ein paar meiner älteren Bücher, die ich - seit ich sie besitze - schon mehr als 3 Mal gelesen habe:



"Whisper" von Isabel Abedi (6x gelesen)
 
Eine unwirkliche Stille liegt über Whisper, dem alten Haus, drückend und gefährlich. Als Noa es das erste Mal betritt, ist sie gleichermaßen ergriffen von Furcht und neugieriger Erwartung. Doch niemand außer ihr scheint zu spüren, dass das alte Gebäude ein lang gehütetes Geheimnis birgt ...






"Das Projekt" von Alice Gabathuler (5x gelesen)

 Jessie. Tina. Alex. Michael. Ein explosiver Mix, denn gegensätzlicher können vier Schüler nicht sein. Nie würden sie freiwillig zusammenarbeiten. In dieser Projektwoche müssen sie! Ein Experiment beginnt. Grenzen werden überschritten. Ihr Leben gerät in Gefahr ...






"Seide und Schwert" von Kai Meyer (4x gelesen)
 
Nie ist Nugua einem anderen Menschen begegnet. Sie wächst als Mädchen unter Drachen auf, bis die Drachen spurlos verschwinden. So beginnt sie ihre lange Suche in den Weiten Chinas. In einer ihr fremden Welt begegnet sie unsterblichen Magiern, fliegenden Schwertkämpfern - und Niccolo, einem Jungen mit goldenen Augen. Auch er ist auf der Suche. Seit Jahrhunderten lebt sein Volk auf einer Wolke, hoch oben in den Lüften. Doch das Wolkenvolk ist vom Unterrgang bedroht. 
Niccolo wurde ausgesandt, eine rätselhafte Substanz zu finden,
ohne die es auf den Wolken kein Leben geben kann - den Atem der verschollenen Drachen. 



"Der letzte Elf" von Silvana De Mari (3x gelesen)

Der junge Elf Yorsch muss erfahren, dass er Teil einer mächtigen alten Prophezeiung ist. Und dass er es ist, dem die Aufgabe zufällt, zusammen mit dem letzten Drachen, Glück, Freude und das Licht der Fantasie zurück in die Welt zu tragen.






"Der Gesang der Orcas" von Antje Babendererde (3x gelesen)
Die Makahs, die früher Walfang betrieben haben, lassen Sofie und ihren Vater schon kurz nach ihrer Ankunft an einer Walbeobachtungsfahrt teilnehmen. Die wilfe Küstenlandschaft und die majestätischen Orcas beeindrucken Sofie tief - ebenso wie die Begegnung mit dem Makah-Jungen Javid. Als die beiden ein zweites Mal allein auf das Meer hinausfahren, um die Orcas zu besuchen, scheint es, als wäre ein unsichtbares Band zwischen ihnen entstanden. Aber ihre Freundschaft muss
schwierige Spannungen überstehen.

14. Juni 2011

Splitterherz

Ich bin gespannt, 
wie es sein wird
zu sterben.



"Splitterherz" von Bettina Belitz

Script5


ISBN 978-3-8390-0105-9

19,95€


Etwas hat sich verändert. Ich kann es wittern. Die Luft ist weicher geworden, der Wald grüner, der Nachthimmel schwärzer. Der Mond weint. Eine neue Seele ist da. Sie ist zart und wild zugleich. Sie hat widerhaken. Sie schmeckt köstlich.

Es gibt genau einen Grund, warum Elisabeth Sturm nicht mit fliegenden Fahnen vom Land zurück nach Köln geht, und dieser Grund hat einen  Namen: Colin. Der arrogante, unnahbare, aber leider auch äußerst faszinierende Colin gibt Ellie ein Rätsel nach dem anderen auf, und obwohl sie sich mit aller macht dagegen wehrt, kann sie sich seiner dunklen Ausstrahlung nicht entziehen.
Bald muss Ellie einsehen, dass Colin viel mehr mit ihrer Familie verbindet, als sie sich je hätte vorstellen können. Ihr Vater Leo verbirgt ein Geheimnis, das ihn und Colin zu erbitterten Gegnern macht - und das Ellie in tödliche Gefahr bringt. Dass sie mit ihren seltsamen nächtlichen Träumen den Schlüssel zu dem Rätsel in der Hand hält, begreift Ellie erst, als ihre GEfühle für Colin alles zu zerstören drohen, was sie liebt.

"Splitterherz" von Bettina Belitz ist ein schöner, romantischer und spannender erster Band einer neuen Reihe. 

Die Charaktere sind interessant, allerdings nicht zu genau beschrieben, was es noch spannender macht. 
Elisabeth Sturm ist die Hauptrolle, ein großstädtisches Mädchen aus Köln, das - gegen ihren Willen - mit ihren Eltern aufs Land zieht. Dort fühlt sie sich anfangs unwohl und möchte mit keinem der dort lebenden etwas zu tun haben, doch als sie Colin kennen lernt, wird alles anders.
Colin Jeremiah Blackburn ist die zweite Hauptrolle dieses Buches. Er ist groß, gutaussehend, geheimnisvoll und immer zur Stelle, wenn Ellie in Schwierigkeiten steckt. Doch was hat es mit seinen Augen, seinem Haus und seiner Familie auf sich?
Maike geht in die gleiche Klasse wie Ellie. Sie gibt sich sichtlich Mühe, ihr eine gute Freundin zu sein, nimmt sie sogar zu dem Ponyhof mit - ein schrecklicher Fehler, denn  Ellie leidet unter einer Spinnen- sowie Pferdephobie. Doch ist diese Freundschaft echt oder bezweckt Maike etwas anderes damit?
Nicole und Jenny sind Ellies Freundinnen aus Köln - Diven hoch zwei. In Kaulendorf merkt Ellie schnell, dass die beiden ihr nicht so viel bedeuten, wie sie immer dachte. 
Tillmann geht ebenfalls mit Ellie auf eine Schule und auch er birgt Geheimnisse.

Das Buch ist wirklich toll geschrieben. Dazu hat - denke ich - beigetragen, dass die Autorin über eine Gegend schreibt, in der sie selbst wohnt und sich wohl fühlt. Ihr Schreibstil ähnelt sehr dem von Cassandra Clare, und es macht sehr viel Spaß, ihn wiederzuerkennen und zu lesen. 
Ich kann dieses Buch allen empfehlen, die gerne Jugendromane lesen und auch nichts gegen Romantik gemischt mit Fantasy haben. 

Zum Schluss kann ich ehrlich sagen, dass es Spaß macht dieses Buch zu lesen und der Leser an so manchen Stellen nicht um ein Schmunzeln herumkommt.

6. Juni 2011

Der Märchenerzähler

Sie dachte, sie 
hätte rennen müssen.
Sie rannte nicht. 

"Der Märchenerzähler" von Antonia Michaelis

Oetinger

ISBN 978-3-7891-4289-5

16,95€

Seine Lippen waren kalt wie Schnee, aber jenseits seiner Lippen lag die Wärme von samtenem rotem Stoff, Stoff auf dem nächtlichen Deck eines Schiffes. Sie spürte seine Zunge und dachte an den Wolf. Und wenn es wahr ist, dachte sie, wenn das Märchen wahr ist? Ein Genickschuss und ein tödlicher Biss in den Nacken. Alles stimmt. Und wenn ich einen Mörder küsse?

Abel Tannatek ist der Außenseiter, der Schulschwänzer, der Drogendealer. Wider besseren Wissen verliebt Anna sich in ihn - rettungslos. Denn da gibt es noch einen anderen Abel: Den sanften und traurigen Jungen, der für seine kleine Schwester sorgt und der ein Märchen erzählt, das Anna nicht mehr loslässt. Doch die Grenzen zwischen Realität und Fantasie verschwimmen. 
Was, wenn das Märchen gar kein Märchen ist, sondern grausame Wirklichkeit? Was, wenn Annas Befürchtungen wahr werden?
Was, wenn der, den sie liebt, zugleich ihr schlimmster Feind ist?
Und dann versteht Anna - Sie versteht alles. Hat sie das wirklich gewollt?

Das Buch "Der Märchenerzähler" von Antonia Michaelis handelt von der Liebe zwischen Anna und Abel - eine Liebe, die über alle Zweifel siegt und in der das Unmögliche möglich ist. Es ist ein tolles Buch, unglaublich schön und mitreißend geschrieben, sodass es wirklich spaß macht, es zu lesen.

Die Charaktere in dem Buch sind zuerst einmal Anna und Abel, daneben Micha, Michelle, Linda und Magnus, Gitta, Bertil und Knaake.
Anna ist die Hauptperson. Sie ist achtzehn, liebt es aber Dinge zu tun, die sonst eher kleine Kinder machen würden, wie zum Beispiel Schlitten fahren, auf dem zugefrorenen Meer spazieren gehen, eine Schneeballschlacht machen. Doch als sie Tannatek erst einmal kennen lernt, ändert sie sich, verliebt sich. Und gerät in in die Welt eines Märchens, die voller Intrigen steckt. Hat dieses Märchen, das Abel Tannatek erzählt, mehr mit der Realität zu tun, als ihr zu Anfang bewusst ist?
Abel Tannatek ist ein junge von Annas Schule, ein Drogendealer, ein Schulschwänzer. Niemand kennt ihn unter seinem Vornamen, niemand weiß etwas von ihm, abgesehen von ihrem gemeinsamen Lehrer Knaake, der etwas zu wissen scheint. Doch Abel ist nicht nur dieser sich zurückziehende Junge, er hat eine Schwester, die er über alles liebt und für die er alles tun würde - und vielleicht auch tut?
Micha ist Abels kleine Schwester. Sie ist sehr naiv und dadurch wirklich süß. Sie denkt, dass Abels und ihre Mutter Michelle nicht nur auf einer Reise ist, sondern bald wiederkommt und sie liebt es, Abels Märchen zu hören. Doch auch sie versteht nicht, was es mit dem Märchen auf sich hat.
Michelle ist Abels und Michas Mutter. Abel behauptet, sie ist auf einer Reise. Doch niemand scheint zu wissen, wo sie ist und ob sie wirklich wiederkommt.
Linda und Magnus sind Annas Eltern. Linda sorgt sich viel um ihre Tochter, manchmal beinahe zu viel, und Magnus ist sehr misstrauisch, mag Abel nicht, doch im Grunde ist er ein lieber, verständnisvoller Vater.
Gitta ist Annas beste Freundin, zumindest war sie das, bis sie sich so sehr veränderte. Früher sind die beiden zusammen Schlitten gefahren, sind über das gefrorene Meer gewandert und haben Schneeballschlachten gemacht - Jetzt hat Gitta sich verändert. Und hat Geheimnisse vor Anna.
Bertil ist auch ein Junge von Annas Schule, er schreibt nur gute Noten und ist ein Klasse Schüler - Außerdem ist er in Anna verliebt. Jeder weiß das. Jeder amüsiert sich darüber. In seiner Verliebtheit verfolgt er Anna - Aber tut er das nur aus Liebe, oder steckt mehr dahinter?
Knaake ist der Lehrer von Anna und Abel im Deutsch Leistungskurs. Er ist nett, besonders zu Abel, ein guter Lehrer. Mit ihm kann man reden. Auch Anna redet mit ihm. Und dann gerät auch der Lehrer in Gefahr.

Ich kann das Buch eigentlich allen empfehlen, sowohl Teenagern als auch Erwachsenen, denn es ist unglaublich toll.

Zum Schluss bleibt nur eins zu sagen: Wow! Dieses Buch muss gelesen werden, es ist ein absolutes Muss und sollte in jedem Bücherregal stehen!
Wow!






Blood on my Hands

Es ist das zweite Mal in meinem 
Leben, dass ich sehe, was ein 
Mensch  einem anderen antun 
kann. Und in diesem Moment wird 
mir klar, dass sie mir nicht glauben 
werden - mir niemals glauben werden.




"Blood on my Hands" von Todd Strasser, alias Morton Rhue

Carlsen

ISBN 978-3-551-35907-0

9,95€

Ich kauere vor Katherine, die hinter dem dunklen Wäldchen auf der Erde liegt. Ihr Körper ist warm, aber ihr Herz schlägt nicht mehr. Sie ist tot. Katherine, die meine Freundin war... und auch meine Feindin.
Durch die Äste der Bäume fällt fahles Mondlicht, das die klaffenden Schnittwunden an Katherines Hals und Brust aufleuchten lässt. Neben mir im Laub glitzert etwas schwach in der Dunkelheit. Ein Messer.
Schritte nähern sich durchs Unterholz. Es kommen Menschen auf mich zu, ihre Schatten fallen über mich.
"Du hast sie umgebracht!"
Was? Die Worte rteffen mich wie ein plötzlicher Schlag in den Unterleib.

Katherine Remington-Day ist die Anführerin eines geheimen Highschool-Zirkels - Bis sie ermordet aufgefunden wird. Neben der Toten kniet ihre MItschülerin Callie; in ihren Händen hällt sie ein blutverschmiertes Messer. Doch bevor Jemand sie packen kann, flüchtet sie. 
Völlig verzweifelt versucht Callie ihre Unschuld zu beweisen, denn sie weiß, dass vieles gegen sie spricht: 
Ihre von Gewalt geprägte Familiengeschichte,
Ihr hasserfüllter Streit mit Katherine,
Das Messer...
Und es gibt nur einen Menschen, dem sie wirklich vertraut: Ihr Exfreund Slade, den sie vor wenigen Monaten verlassen hat. Wird er ihr helfen, den wahren Mörder zu finden?
Ein nervenaufreibendes Versteckspiel beginnt, an dessen Ende ein unvorstellbares Netz aus Intrigen offenbar wird...

"Blood on my Hands" von Todd Strasser ist ein außergewöhnlicher Thriller, ein spannender Krimi und eine berührende Liebesgeschichte in einem. Der Autor hat einen wirklich guten Schreibstil, der oft die nötige Spannung aufkommen lässt.

Die Charaktere in dem Buch sind toll beschrieben: Die Hauptrolle, Callie, ein eigentlich sich zurückhaltendes, vor allem wegrennendes Mädchen, das in eine große Verfolgungsjagd gerät - wobei sie die Gejagte ist - und an der Seite ihres Exfreundes um die Wahrheit kämpft; Das Opfer Katherine, die bis vor ihrem Tod die beliebte Anführerin einer Highschool-Clique war, doch eines Tages, während einer Party im Wald, tot aufgefunden wird, mit Schnittwunden übersät und neben ihr ein Messer; Callies Exfreund Slade, ein gut aussehender, schlanker, durchtrainierter Junge, der Callie hilft zu beweisen, dass sie unschuldig ist - Aber was hat er mit Katherine zu tun gehabt? Dann sind da noch kleinere Charaktere, Mitglieder der Clique von Katherine zum Beispiel, die alle ihre Geheimnisse zu haben scheinen.
Genauso wie die Charaktere sind auch die Orte in diesem Buch schön dargestellt, der Leser kann sich von allem ein Bild machen und es sind dennoch nicht zu viele Details.

Ich kann dieses Buch vor allem Teenagern empfehlen, die weder etwas gegen Spannung, noch gegen eine Romanze haben.

Abschließend kann ich sagen, dass dieses Buch ein wirklich guter Krimi ist, in dem es auch an Gefühlen nicht mangelt.