12. Oktober 2011

Der "Die-Tribute-von-Panem"-Wahn

Nordamerika existiert nicht mehr. Kriege und Naturkatastrophen haben das Land zerstört. Aus den Trümmern ist Panem entstanden, geführt von einer unerbittlichen Regierung. Alljährlich finden grausame Spiele statt, bei denen nur ein Einziger überleben darf. Als die sechzehnjährige Katniss erfährt, dass ihre kleine Schwester ausgelost wurde, meldet sie sich an ihrer Stelle und nimmt Seite an Seite mit dem gleichaltrigen Peeta den Kampf auf. Wider alle Regeln rettet er ihr das Leben. Katniss beginnt zu zweifeln – was empfindet sie für Peeta? Und kann wirklich nur einer von ihnen überleben?


Ich bin ja selber ein begeisterter Fan der "Panem"-Reihe und deshalb auch total fasziniert davon, dass das erste Buch gerade verfilmt wird. Also hab ich mir gedacht, dass ich ein bischen Werbung für den Film mache, der im März 2012 in die Kinos kommen soll! 

Zu den Schauspielern: Hier sind einmal alle Rollenverteilungen auf einen Blick!

Katniss: Jennifer Lawrence
Marvel: Jack Quaid        
Peeta: Josh Hutcherson                              
Junge/ Distrikt 3: Ian Nelson 
Gale: Liam Hemsworth                                
Mädchen/ Distrikt 3: Kalia Prescott
Prim: Willow Shields                                    
Junge/ Distrikt 4: Ethan Jamieson
Rue: Amanda Stenberg                                
Mädchen/ Distrikt 4: Tara Macken
Mrs. Everdeen: Paula Malcomson                  
Junge/ Distrikt 5: Chris Mark
Effie Trinket: Elizabeth Banks                        
Foxface: Jackie Emerson
Seneca Crane: Wes Bentley                          
Junge/Distrikt 6: Ashton Moio
Caesar Flickerman: Stanley Tucci                  
Mädchen/ Distrikt 6: Kara Petersen
Haymitch: Woody Harrelson                         
Junge/ Distrikt 7: Sam Ly
Cinna: Lenny Kravitz                                 
Mädchen/ Distrikt 7: Leigha Hancock
Octavia: Brooke Bundy                                 
Junge/ Distrikt 8: Samuel Tan
Portia: Latarsha Rose                                   
Mädchen/ Distrikt 8: Mackenzie Lintz
Avox-Mädchen: Amber Chaney                   
Junge/Distrikt 9: Imanol Yepez-Frias 
Snow: Donald Sutherland                             
Mädchen/ Distrikt 9: Annie Thurman
Tresh: Dayo Okeniyi                                      
Cato: Alexander Ludwig
Glimmer: Leven Rambin                                
Clove: Isabelle Fuhrman

Der Film soll am 22. März 2012 in die Kinos kommen, und alle Fans sind schon sehr gespannt (Ich auch!). 

Mehr Infos gibt's unter www.dietributevonpanem.de oder auf Facebook auf der "Die Tribute von Pamen - Film" Seite. Und wenn ihr wissen wollt, wie lange es genau dauert, bis ihr den Film sehen könnt, dann seht unter www.thecapitol.pn nach!

Liebe Grüße,
Eure Anna

Isola






"Isola" von Isabel Abedi

Arena

ISBN 978-3-401-06048-4

14,95€

Zwölf Jugendliche, drei Wochen allein auf einer einsamen Insel vor Rio de Janeiro als Darsteller eines Films, bei dem nur sie allein die Handlung bestimmen. Doch bald schon wird das paradiesische Idyll für jeden von ihnen zu einer ganz persönlichen Hölle. Und am Ende müssen die Jugendlichen erkennen, dass die Lösung tief in ihnen selbst liegt. 

Als sie die anderen Darsteller des Filmes "Isola" kennenlernt, hat Vera noch keinen blassen Schimmer, was sie erwartet. Sie und elf andere Jugendliche sollen drei Wochen auf einer abgelegenen Insel verbringen, wobei in jedem Augenblick eine Kamera auf sie gerichtet ist. Von der Realität abgeschnitten bestimmen sie selbst, wie die Geschichte des Filmes verläuft. Aber schon bald müssen die Kids feststellen, dass das, was sie sich unter dem Projekt vorgestellt haben, von Anfang an anders geplant war. Und zwar tödlich ...

Isabel Abedi ist ein Roman von äußerster fesselnder Atmosphäre gelungen. Die psychologische Dichte hüllt den Leser in einen aus Spannung gewebten Kokon ein, der ihn selbst nach der Lektüre noch einige Zeit gefangen hält. Des Rätsels Lösung ist so gut versteckt, dass man immer wieder von den Wendungen im Buch überrascht ist. 
Eine zart beginnende Liebesgeschichte, ein Familiendrama, das auf der Insel seinem Höhepunkt entgegenstrebt, die verschiedenen Charaktere der Jugendlichen und ihre Art, auf die Überwachung zu reagieren - das ist Isola! 
Die Autorin hat ihre Ideen unglaublich toll verschriftlicht und hat somit ein sehr faszinierendes Werk geschaffen, das den Leser in seinen Bann zieht. 
Beim Lesen des Buches sind die Charaktere für mich lebendig geworden und sie werden mir auch noch lange in Erinnerung bleiben. Neander und Solo habe ich sofort ins Herz geschlossen, aber vor allem die Hauptfigur und Ich-Erzählerin der Geschichte (Vera) hat mich fasziniert. 
Die Liebesgeschichte zwischen Vera und Solo zu verfolgen ist wirklich interessant und die dazu aufkommende Spannung macht das ganze noch sehr dramatisch. 
Die Spannung baut sich schon fast zu Anfang der Geschichte auf, leise und unbemerkt. Doch spätestens als die Jugendlichen alleine und auf sich gestellt sind, kriecht einem dieses Gefühl der Auswegslosigkeit den Rücken empor, welches es unmöglich macht, das Buch aus den Händen zu legen. 
Besonders genial sind die vielen überraschenden Wendungen - das macht alles viel lebendiger und noch spannender! 
Ich kann dieses Buch all denen empfehlen, die psychologisch ausgefeilte Romane mögen!

Fazit: Ein würdevoller Nachfolger von "Whisper" - spannend & ergreifend!

9. Oktober 2011

Lucian




"Lucian" von Isabel Abedi

Arena

ISBN 978-3-4010-62037

18,95€

Immer wieder taucht er in Rebeccas Umgebung auf, der geheimnisvolle Junge Lucian, der keine Vergangenheit hat und keine Erinnerungen. Sein einziger Halt ist Rebecca, von der er jede Nacht träumt. Und auch Rebecca spürt vom ersten Moment an eine Anziehung, die sie sich nicht erklären kann. So verzweifelt die beiden es auch versuchen, sie kommen nicht voneinander los. Aber bevor sie noch erfahren können, was ihr gemeinsames Geheimnis ist, werden sie getrennt. Mit Folgen, die für beide grausam sind. Denn das, was sie verbindet, ist weit mehr als Liebe.

Ein ganz normaler Abend, der vielleicht gar nicht so normal ist, wie Rebecca denkt. Denn als sie nachts aus ihrem Fenster sieht, steht vor ihrem Haus ein Junge, der zu ihr hinauf blickt. Von diesem Moment an begegnet sie ihm immer wieder, dem Jungen, der sich Lucian nennt, und schon bald merkt Rebecca, dass zwischen ihnen eine seltsame, eine intensive Verbindung besteht. Ungeachtet dessen, was ihre Eltern oder ihre Freunde sagen, trifft sie sich mit Lucian. Doch das hat fatale Folgen ...

"Lucian" von Isabel Abedi gehört - ungelogen - neuerdings zu meinen Top 3 der Lieblingsbücher. Es beinhaltet alles, was eine Liebesgeschichte braucht: Spannung, Regelbrüche, Verzweiflung und natürlich Liebe. All dies macht es zu einem absolut tollen Buch, das man einfach nicht verpassen darf zu lesen. 
Die Geschichte ist - obwohl es in beinahe jedem Buch um die Liebe geht - einzigartig. Als ich das Buch angefangen habe und als Lucian die ersten Male aufgetaucht ist, hätte ich nie zu träumen gewagt, dass das Buch so ausgeht. Fast bis zum Ende glaubt man zu wissen, wer oder besser: WAS Lucian ist, doch glaubt mir: Ihr wisst es nicht, bis ihr das Buch fertig gelesen habt.
Die Charaktere sind schön beschrieben. Ich glaube, dass jeder, der "Lucian" liest, sich mit einem der Charaktere wenigstens teilweise identifizieren kann. In meinem Fall war das Rebecca und ihre Art, die Dinge anzugehen - ob sie dabei nun Regeln verstößt oder nicht, das ist gar nicht so wichtig.
Aber auch die Rolle von Lucian hat mir sehr gut gefallen. Er ist gutaussehend, geheimnisvoll und durchaus interessant. Alles, was ein Mann braucht.
Dieses Buch ist, denke ich, für jedes Alter geeignet, sofern man mit dem Schreibstil und der Sprache gut klar kommt.

Fazit: Mit die schönste Liebesgeschichte, die ich bisher gelesen habe!

1. Oktober 2011

Rebella - Bitte zweimal Wolke 7






"Bitte zweimal Wolke 7" von Jutta Wilke

Coppenrath

ISBN 978-3-8157-5313-2

12,95€

Hamburg, ich komme! Endlich Sommerferien. Endlich Kim (meine allerbeste Freundin) wiedersehen. Endlich Stefan (Typ meiner schlaflosen Nächte) erobern.
So zumindest sieht Karos Plan aus ... bis Kim plötzlich anfängt, sich durch die Cyberwelt zu knutschen ... ein paar Kilos zu viel Karos feste Vorsätze ins Wanken bringen ... Und warum ist Stefan plötzlich gar nicht mehr so traumhaft schön und unwiderstehlich?

Urlaub bei ihrem Vater und ihrer besten Freundin Kim machen - mehr will Karo nicht. So fern man natürlich von einem alten Freund, Stefan, absieht, auf den sie schon seit Ewigkeiten steht. Da gilt es mit der besten Freundin einen Plan zu entwerfen, um ans Ziel der Träume zu gelangen. Einfacher gesagt, als getan! Schon bald droht alles anders zu laufen, als Karo es sich wünscht - Kim und ihr Cyberfreund, Stefan, der Lateinnachhilfelehrer, ihr Vater. Und das alles auf einmal! Kein Wunder, dass Karo da zwischendurch die Nerven verliert. Doch für wen schlägt ihr Herz denn nun?

"Bitte zweimal Wolke 7" von Jutta Wilke ist ein unglaublich schöner Jugendroman. Als ich angefangen habe, das Buch zu lesen, war ich mir nicht sicher was daraus werden wird. Aber schon nach den ersten ein, zwei Kapiteln war's um mich geschehen! Jutta Wilke hat so viel Liebe in dieses Buch gesteckt, dass man gar nicht aufhören mag zu lesen. Es macht sehr viel Spaß, der Geschichte von Karo und Kim zu folgen, und am Ende kommt alles ganz anders, als man erwartet. 
Die Story ist originell und witzig, vielleicht kommt sie auch in anderen Büchern ähnlich vor, aber die Autorin hat diesem Buch eine ganz eigene Marke gegeben. 
Die Personene, die in dem Buch vorkommen, gefallen mir sehr, vor allem Karos beste Freundin Kim. Ich mag ihre Art, ihre "Verrücktheit". Aber auch der Nachhilfelehrer war mir im ersten Moment sympathisch und ich hab zwischendurch wirklich geglaubt, sie findet Gefallen an ihm, da sie sich immer anzicken (Was ich total witzig fand!).
Empfehlen kann ich dieses Buch vor allem Jugendlichen im Alter von 12 bis 18 Jahren, aber ich weis auch von sehr vielen Erwachsenen, die die Geschichte von Karo begeistert gelesen haben! 

Fazit: Unglaublich witzig, gefühlvoll und vor allem - mit Liebe geschrieben!