29. Mai 2011

Die Flammende

Es war eine schwermütige
Melodie, unversöhnlich, ein
Schrei voller Trauer um alles in 
der Welt, was auseinanderbrach.





"Die Flammende" von Kristin Cashore

Carlsen

ISBN 978-3-551-58211-9

19,90€

"Fire." Er sagte ihren Namen und sandte ihr ein Gefühl. Es war Mut und Stärke und noch etwas anderes, als hätte er sie in sich aufgenommen und ließe ihren ganzen Körper einen Moment an seinem Rückgrat ausruhen, ihren Verstand in seinem Verstand, ihr Herz im Feuer seines Herzens.
Das Feuer in seinem Herzen war erstaunlich. Fire begriff und konnte kaum glauben, dass das Gefühl, das er ihr sandte, Liebe war.

Niemand, der das Mädchen mit den feuerroten Haaren einmal gesehen hat, wird sie je wieder vergessen: Fire übt eine unwiderstehliche Macht auf alle Lebewesen in ihrer Umgebung aus. Zudem kann sie in die Gedanken anderer Menschen eindringen - nur nicht in die von Prinz Brigan. Wer ist dieser unnahbare Feldherr, und welche Rolle spielt er im Kampf um den Thron? Fire kann sich dem Netz aus Verschwörungen, das sich um sie herum entspinnt, nicht entziehen. Ebenso wenig, wie dem Mann, der so widerstreitende Gefühle in ihr hervorruft.

Das Buch "Die Flammende" von Kristin Cashore liefert Spannung, Spaß, Liebe und genau das richtige Maß an Fantasie. Genau wie das bereits erschienene Buch "Die Beschenkte" reißt es den Leser mit in seine Welt, die ihn vom Beginn des Lesens an nicht mehr loslässt. Ebenso faszinierend wie unglaublich kommen dem Leser die Wesen dieser Geschichte vor; sie werden sogar so gut beschrieben, dass er sie sich vorstellen kann (Bei mir persönlich kam es so weit, dass ich von den Geschichten aus diesem Buch geträumt habe!). 
Diejenigen, die "Die Beschenkte" bereits gelesen haben, werden sich an "Die Flammende" gar nicht satt lesen können, und alle anderen werden ebenfalls begeistert sein. 
In diesem Buch von Kristin Cashore sind die Charaktere sehr lebendig beschrieben, sodass der Leser sich schnell ein Bild von ihnen machen kann.
Auch die Fabelwesen, Städte und Dörfer lassen mit ihren Beschreibungen nicht lange auf sich warten und sind so echt beschrieben, dass der Leser meinen könnte, es gäbe sie wirklich und der Autor hätte sich davor gesetzt und beschrieben was er sah. 
Ich kann dieses Buch jedem empfehlen, der sich gerne in andere Welten vertieft und auch nichts gegen eine Menge Fantasie hat.

Abschließend kann ich sagen, dass es sich um ein sehr fesselndes und lebendig geschriebenes Buch handelt, das nur darauf wartet, gelesen zu werden.

Chroniken der Schattenjäger - Clockwork Angel

Londons Unterwelt mag 
gefährlich sein -
doch die Liebe 
ist die gefährlichste 
Macht von allen.




"Chroniken der Schattenjäger - Clockwork Angel" von Cassandra Clare

Arena Verlag

ISBN 978-3-401-06474-1

18,99€

London, 1878. Die sechzehnjährige Tessa sollte sich eigentlich darauf konzentrieren, ihren verschwundenen Bruder zu suchen - und nicht, sich in zwei Jungen gleichzeitig zu verlieben. Während in Londons Straßen nach Einbruch der Dunkelheit finstere Kreaturen umherschleichen, verstrickt Tessa sich immer stärker in ein gefährliches Liebesgeflecht. Und schon bald braucht sie all ihre Kräfte, um nicht nur ihren Bruder zu retten, sondern auch ihr eigenes Leben.

Sechs Wochen lang lebt Tessa - eher unfreiwillig - nun schon bei den Dunklen Schwestern, welche sie und ihre Gabe seit ihrer Ankunft in London hart auf die Probe stellen. Als Tessa erfährt, dass sie eine Schattenweltlerin - ja, womöglich sogar eine Hexe und ihre Gabe zudem äußerst selten ist, wird sie selbst zur Gejagten. Doch dann findet sie Verbündete, und zwar an keinem anderen Ort als dem Institut der Schattenjäger. Dort trifft sie nicht nur auf James, hinter dessen zerbrechlicher Schönheit sich ein tödliches Geheimnis verbirgt, sondern auch auf Will, der jeden mit seinen Launen auf Abstand hält - jeden, außer Tessa. Diese ist völlig hin und her gerissen und weiß nicht, wem sie trauen kann. Schließlich sind die Schattenjäger ihre natürlichen Feinde...

Es gibt zu "Clockwork Angel" von Cassandra Clare nicht viel zu sagen:
Das Buch ist ein absoluter Erfolg und es macht riesen Spaß es zu lesen. Diejenigen, die die "Chroniken der Unterwelt" ("City of Bones", "City of Ashes", "City of Glass") bereits gelesen haben, dürfen sich dieses Buch nicht entgehen lassen, und auch für alle anderen ist es ein Muss.
Dieser erste Teil der "Chroniken der Schattenjäger" steckt voller Fantasy, Spannung, Abenteuer, Liebe und Magie! Mit jeder Seite, die er liest, kann der Leser sich besser in die sechzehnjährige Tessa reinversetzen und auch die anderen Rollen kennen lernen. 
Auch das offene Ende gehört dazu und liefert eine Menge Vorfreude auf den zweiten Band.
Ich kann dieses Buch wirklich jedem empfehlen, denn es ist einfach unglaublich, wie toll jede einzelne Seite geschrieben ist und auch Leser, die Fantasy-Bücher nicht so mögen, werden von diesem Erfolg nicht enttäuscht werden.

Abschließend bleibt nur noch zu sagen: Lest dieses Buch, ihr werdet es nie vergessen, so unglaublich gut ist es!