17. Januar 2012

Saeculum







"Saeculum" von Ursula Poznanski

Loewe

ISBN 978-3-7855-7028-9

14,95€

Du denkst, es ist eine harmlose Reise in die Vergangenheit, ein Spiel. Doch dann greift die Vergangenheit nach dir und gibt dich nicht mehr frei. Ist tatsächlich ein uralter Fluch wiedererwacht?

Mittelalter. Kein Strom, kein Handy, kein Laptop, keine Ortschaft in unmittelbarer Nähe, keine Bücher über das Medizinstudium. Das hätte Bastian normalerweise für verrückt gehalten. Dass er allerdings trotzdem an diesem 5-tägigen Live-Rollenspiel teilnimmt, liegt natürlich an Sandra. Kurz vor der Abfahrt wird der Spielort verraten, was einer Teilnehmerin gehörig gegen den Strich geht, denn das Gelände, auf dem das Live-Rollenspiel stattfinden soll, soll verflucht sein. 
Was zuerst niemand ernst nimmt, scheint sich aber doch zu bewahrheiten, als aus dieser harmlosen Reise in die Vergangenheit ein tödlicher Wettlauf gegen die Zeit wird. 
Gibt es diesen Fluch vielleicht wirklich?

Eine Gruppe von Menschen, ein Wald, ein Fluch. Klingt ja schon ziemlich gut. Wenn ich jetzt aber noch erwähne, dass das Buch von der Autorin und Jugendbuchpreis-Gewinnerin Ursula Poznanski geschrieben wurde, ist natürlich klar: Das muss eine unglaublich tolle Geschichte sein. Ähnlich wie schon ihr erstes Buch "Erebos" ist "Saeculum" von Spannung geprägt, die einem beim Lesen in den Fingern kribbelt. An ausreichend Gefühlen mangelt es auch nicht, insofern also eine ziemlich perfekte Zusammensetzung für ein Buch.
Als wäre das noch nicht genug, hat mich auch dieses Mal der unfehlbare Schreibstil der Autorin vom Hocker gerissen. Super Wortwahl, Tolle Sprache und - ganz zu meinem Vergnügen - die Beherrschung einer altertümlichen Ausdrucksweise. 
Die Charaktere gefallen mir sehr gut. Bastian, die Hauptrolle, ist sehr schnell zu durchschauen, da sein Verhalten gut zu deuten ist. Das ist aber auf keinen Fall schlecht. Es ermöglicht nämlich, sich mehr auf die anderen Charaktere zu konzentrieren, wie etwa Sandra, Steinchen, Paul oder Doro. Jeder von ihnen hat seine eigene Geschichte, jeder verfolgt sein eigenes Ziel - aber wie sehr wird das alles von dem Fluch bestimmt, der doch laut Doro auf diesem Gebiet liegen soll?
Erfahrt es selber und lest dieses Buch - es lohnt sich ! 

Fazit: Für alle Erebos-Fans ein MUSS, für alle anderen auch!