26. Februar 2019

Rezension: T.R.O.J.A. Komplott


"T.R.O.J.A. Komplott" von Ortwin Ramadan

Coppenrath

ISBN 9783649618652

Preis: 16,95€

Umfang: ca. 384 Seiten (Hardcover)

Inhalt:
"BIG BROTHER IS WATCHING YOU" ist in der Welt, in der Nico lebt, keine Zukunftsvision mehr. Er und alle Bürger der USA tragen implantierte Nanobots in ihrem Blutkreislauf, welche den Gesundheitszustand der Menschen überwachen und gegebenenfalls auch ändern können. Doch das FBI nutzt diese Bots zur Überwachung von Zielpersonen, und das in einem streng geheimen Projekt, in das Nico nach Abschluss der FBI Academy aufgenommen wird. Doch schon bald muss Nico feststellen, dass Machtmissbrauch betrieben wird und er sich auf die Seite der falschen Leute gestellt hat.

Cover:
Persönlich finde ich das Cover nicht sehr ansprechend, weswegen ich mir T.R.O.J.A. Komplott nicht das Cover-Kauf zugelegt hätte. Dennoch ist das Cover passend für den Inhalt des Buches gewählt, da es darin um das heimliche Überwachen von Menschen geht, und keiner dem Blick des FBIs entgehen kann - was das starrende Auge auf dem Cover gut darstellt.

Schreibstil:
T.R.O.J.A. Komplott ist das erste Buch, das ich von Ortwin Ramadan gelesen habe. Der Schreibstil des Autors ist keineswegs ein Schreibstil, der durch Besonderheiten hervorsticht, doch trotzdem ist die Geschichte insgesamt wirklich gut geschrieben, sodass ich als Leser schnell rein gekommen bin und teilweise nicht aufhören wollte zu lesen.

Geschichte:
Nico wird nach Beendigung der Academy in das Projekt T.R.O.J.A. aufgenommen. Dort erhält er seinen ersten Auftrag: In dem geheimen Stützpunkt in Mexiko soll er mit seinem Teamkollegen über die Monitore seines Computers die 20-jährige Zielperson namens Beta verfolgen. Dazu zapfen die Nanobots in Betas Körper ihren Sehnerv an und schon kann Nico durch ihre Augen ihren Alltag verfolgen. Schnell stellt sich ihm die Frage, warum die junge Beta überhaupt auf der Liste des FBIs steht. Als Nico dann in einen echten Einsatz geschickt wird, entscheidet sich, auf wessen Seite er steht.

Charaktere:
Die für mich wichtigsten Charaktere sind Nico, Beta und Henderson (der Leiter des T.R.O.J.A. Projekts).
In Nicos Leben erhalten wir einen guten Einblick, da wir direkt zu Beginn des Buchs in seine Geschichte einsteigen. Dadurch, dass wir den Großteil der Story aus seiner Sicht lesen, können wir mit seinem Charakter am ehesten mitfühlen und uns in ihn hineinversetzen. Gut dargestellt sind Nicos fortwährende Zweifel, die ihn - glücklicherweise - nicht loslassen. Wie er sich später für eine Seite entscheidet, ist gut nachzuvollziehen und spannend mitzuverfolgen.
Auch in Betas Leben erhalten wir Einsicht, und zwar auf zweierlei Wegen: Ein Teil des Buchs ist aus Betas Sicht geschrieben, sodass wir ihre Gefühle und Gedanken miterleben; außerdem erleben wir, wie Nico durch die Nanobots in Betas Körper durch ihre Augen ihr Leben einige Tage lang über die Monitore seines Computers mitverfolgt, sodass wir auch aus Nicos Sicht an Betas Leben teilhaben. Dadurch lernen wir schnell, dass Beta eine selbstbewusste, sture Persönlichkeit hat und alles tun würde, um an ihr Ziel zu gelangen. Doch wo werden sich Nicos und Betas Wege kreuzen?
Henderson ist - wie bereits gesagt - der Leiter des Projekts T.R.O.J.A. und somit der Drahtzieher hinter alldem. Mehr möchte ich an dieser Stelle nicht über ihn verraten.

Fazit:
T.R.O.J.A. Komplott ist ein spannender Roman aus dem Hause Coppenrath, welches eine mögliche Zukunftsversion wiederspiegelt und somit wirklich interessant zu lesen ist. BIG BROTHER IS WATCHING YOU verfolgt und seit George Orwells 1984 und wurde auch hier wieder passend und spannend umgesetzt. Eine klare Leseempfehlung.

Cover: 🌗 (50/100)
Schreibstil: 🌖 (75/100)
Geschichte: 🌕 (100/100)
Charaktere: 🌖 (75/100)
Gesamtpaket: 🌖 (75/100)

Abschließend möchte ich mich beim Coppenrath Verlag für dieses Rezensionsexemplar bedanken!