12. August 2019

Rezension: Die Todeskönigin

Auf einen Blick: 
Titel: Die Todeskönigin
Autorin: Sarah Beth Durst
Verlag: penhaligon
Format: Taschenbuch
ISBN: 978-3-7645-3200-0
Preis: 15,00€
Umfang: 555 Seiten

ACHTUNG! SPOILER-GEFAHR! ES HANDELT SICH UM BAND 2 DER REIHE!

Inhalt: 
Nach der blutigen Krönungszeremonie ist Daleina die einzige lebende Kandidatin - und somit die von den Geistern erwählte Königin von Aratay. Doch kurz nach ihrer Ernennung wird Daleina von einer lebensbedrohlichen Krankheit befallen, deren Ursprung unerklärlich ist. Immer und immer wieder verliert sie die Kontrolle über die Elementargeister, sodass ganz Aratay in Gefahr gerät. Für sie gibt es nur zwei Möglichkeiten: ein Heilmittel finden oder eine Thronanwärterin, die ihren Platz einnehmen kann. Da bei der blutigen Krönungszeremonie alle geeigneten Kandidatinnen von den Geistern getötet wurden, bleibt Daleina nichts anderes übrig, als den Meistern aufzutragen, neue Kandidatinnen zu finden - und das in kürzester Zeit.
Meister Ven, der auch Daleina ausbildete, macht sich gemeinsam mit der Wache Alet auf die Suche nach einer möglichen Thronerbin. Dabei stößt er in einem kleinen Dorf im Wald auf Naelin. Naelin ist eine erwachsene Frau, die ihr Talent stets zu unterdrücken vermochte. Doch ihre rohe und gewaltige Macht kann für sie und ihre Kinder zur Gefahr werden, was Ven einen weiteren Grund liefert, sie auszubilden. Doch womit weder Meister Ven noch Königin Daleina gerechnet haben, ist, dass Naelin zwar Macht über die Geister besitzt, diese aber nicht einsetzen und schon gar nicht Königin werden will.

Cover:
Das Cover von Die Todeskönigin ist ähnlich wie das von Die Blutkönigin (Band 1) schlicht gehalten und hauptsächlich weiß. Wo beim ersten Band noch Blumen auf den Baumranken wuchsen, scheint es auf diesem Cover nun so, als würden die Ranken absterben, was durch die bräunliche Farbgebung unterstützt wird und gut zum Inhalt des Buchs passt, denn Daleina, die Königin über die Bäume Aratays, droht an ihrer Krankheit zu sterben.

Schreibstil:
Der Schreibstil von Sarah Beth Durst hat mir in diesem Band besser gefallen als in Die Blutkönigin. Es wurden keine größeren Zeitsprünge gemacht, sodass man der Geschichte deutlich besser folgen konnte.

Geschichte:
Anfangs war ich etwas skeptisch darüber, dass Daleina, die mehr als 500 Seiten gebraucht hat, um Königin zu werden, nun todkrank sein und sterben soll. Doch nach den ersten Kapiteln habe ich gemerkt, dass das Ganze schlüssig ist und sich damit neue Möglichkeiten auftun. Mir hat die Geschichte um Naelin wirklich gut gefallen, vor allem, da man als Leser Meister Ven von einer ganz neuen Seite kennenlernt. Gleichzeitig Daleinas Krankheitsverlauf mitzuverfolgen, macht das Ganze sehr spannend, denn es wird deutlich, dass die Zeit gegen sie spielt.
Mit der neuen Wendung kommen auch viele neue Charaktere hinzu, welche wirklich viel zum Leseerlebnis beitragen - so etwa Naelin selbst und auch ihre beiden Kinder.
Die Geschichte hält einige Wendungen bereit, mit denen man als Leser nicht rechnen kann. Da ich nicht zu viel verraten möchte, werde ich hier nicht weiter darauf eingehen. Aber ihr könnt euch auf die eine oder andere Überraschung gefasst machen!

Fazit:
Ähnlich wie bei Band 1 der Reihe war ich anfangs nicht sehr angetan von dem Buch. Doch auch wie bei Die Blutkönigin hat sich das im Laufe des Buchs geändert, da immer mehr Spannung hinzu kam. Am Ende - muss ich gestehen - habe ich große Lust auf den dritten Band der Reihe bekommen. Ich MUSS einfach wissen wie es weiter geht!
Ihr lest gerne Fantasy Bücher und liebt es, in fremde Welten einzutauchen? Dann kann ich euch die Reihe von Sarah Beth Durst nur empfehlen.

Bewertung:
Cover: 🌖 (50/100)
Schreibstil: 🌗 (50/100)
Geschichte: 🌖 (50/100)
Charaktere: 🌗 (50/100)
Gesamtpaket: 🌗 (50/100)

Ausblick auf Band 3: 
Quelle: https://www.randomhouse.de/ebook/Die-Geisterkoenigin/Sarah-Beth-Durst/Penhaligon/e524890.rhd

1.000 Follower Gewinnspiel

Am 4. August habe ich auf meinem Instagram-Account ein großes Gewinnspiel anlässlich der erreichten 1.000 Follower gestartet (Schaut mal rein). Damit möchte ich mich bei euch allen für eure großartige Unterstützung bedanken!


Es wird drei große Gewinne geben:



Preis 1: Ein Wunschbuch im Wert von bis zu 15€, dazu einige unglaublich tolle Goodies - unter anderem einige Kleinigkeiten, die ich im Harry-Potter-Laden am Gleis 9 3/4 im King's Cross Bahnhof gekauft habe, außerdem eine Kerz von Buchmädchen (Hier geht's zum Shop - vielen Dank an das Team von Buchmädchen für die Unterstützung meines Gewinnspiels).

Preis 2: Das Buch Outback Kiss - Wohin das Herz sich sehnt von Sasha Wasley, erschienen im und zur Verfügung gestellt vom Knaur Verlag (Vielen ♥-lichen Dank an dieser Stelle), dazu einige Goodies.

Preis 3: Das Buch Scandal - Die Prinzessinnen von New York von Anna Godbersen, erschienen im und zur Verfügung gestellt vom Lyx Verlag (auch hier ein großes Dankeschön), dazu einige Goodies.

Bei den Goodies handelt es sich zum Einen um Lesezeichen, Postkarten und mehr, die freundlicherweise von Buchmädchen gesponsert wurden. Zum Anderen hat die Autorin K.K. Summer (Profil bei LB) einiges zur Verfügung gestellt, darunter Lesezeichen, Postkarten und vielleicht sogar buchinspirierter Schmuck...
Natürlich gibt es auch von mir gestellte Goodies, z.B. etwas tolles aus dem Harry-Potter-Laden sowie buchinspirierte Halsketten.

Was ihr auf Instagram für die Teilnahme tun müsst:
Seid Follower meines Accounts (Follow - Unfollow wird nicht toleriert; wer das macht, wird aus künftigen Gewinnspielen ausgeschlossen.
Hinterlasst etwas Liebe auf meinem Account.
Kommentiert den Beitrag des Gewinnspiels und markiert 2-3 Freunde.
Teilt das Gewinnspiel für 24 Stunden in eurer Story und vergesst dabei nicht, mich zu markieren!
Extra-Los: Reagiert auf eine meiner Stories, die ich in den nächsten Wochen zu meinem Gewinnspiel posten werde. Es ist nur ein Extra-Los pro Teilnehmer möglich.

Teilnahmebedingungen:
Das Gewinnspiel läuft bis zum 31.08.2019.
Ihr müsst in Deutschland wohnen, um teilzunehmen.
Ihr seid mindestens 18 Jahre alt oder habt eine Erlaubnis eurer Eltern.
Das Gewinnspiel steht nicht in Verbindung mit Instagram.
Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich.
Ich hafte nicht für den Postweg.
Die Gewinner werden in meiner Story bekanntgegeben. Danach haben sie 24 Stunden Zeit, sich bei mir zu melden. Sollte dies bei einem der Gewinner/innen nicht geschehen, werde ich für diesen Gewinn neu auslosen.

Ich hoffe auf eure Teilnahme!

Eure Anna