28. August 2019

Rezension: Erebos 2






Auf einen Blick:
Autorin: Ursula Poznanski
Titel: Erebos 2
Verlag: Loewe
Format: Hardcover
ISBN: 978-3743200494
Preis: 19,95€
Umfang: 512 Seiten

ACHTUNG! ES HANDELT SICH UM BAND 2 DER DUOLOGIE! SPOILER-GEFAHR!

Inhalt:
Erebos wurde vor knapp 10 Jahren besiegt und seitdem lebt Nick sein Leben in Ruhe weiter. Als Hochzeitsphotograph verdient er sich das Geld für sein Studium und seine Wohnung, in der er alleine lebt. Alles scheint gut zu laufen, bis eines Tages eine seltsame neue App auf seinem Handy erscheint - und das ohne, dass Nick sie installiert hat. Viel erschreckender als diese Tatsache ist allerdings das Icon der App: ein rotes 'E'. Doch ist dies wirklich möglich? Ist Erebos zurückgekehrt? Nick muss schnell feststellen: Ja! Erebos ist zurück, es ist mächtiger als zuvor und es scheint auf Rache aus zu sein! 
Der 16-jährige Derek findet ebenfalls diese neue, unheimliche App auf seinem Smartphone. Seine Skepsis wird von seiner Neugier besiegt und so betritt Derek die gefährliche Welt von Erebos. Anfangs kann er nur große Begeisterung für dieses Meisterwerk eines Spiels empfinden, doch sein Misstrauen wächst, als das Spiel anfängt, ihm Aufgaben in der echten Welt zu stellen und ihn über seine elektronischen Geräte zu überwachen. Doch als Derek endgültig herausfindet, wie gefährlich das Spiel tatsächlich ist, ist es bereits zu spät... 

Cover
Ja, ja, ja! Ich liebe das Cover! Gemeinsam mit der neuen Auflage von Band 1 bietet diese Duologie einen echten Hingucker im Bücherregal. Das Gelb des Covers erinnert an die gelben Augen des Boten und passt somit perfekt zum Inhalt des Buchs (Achtung: das Blut auf dem Cover ist reinretuschiert). 

Schreibstil:
Ich bin hin und weg! Es ist eine Weile her, dass ich ein Buch von Ursula Poznanski gelesen habe, aber ich liebe, liebe, liebe ihren Schreibstil nach wie vor! Besonders gefallen hat mir, dass man als Leser die Geschichte sowohl aus Nicks Perspektive (endlich haben wir Nick wieder!!!), als auch aus der von Derek erfährt, den wir hier neu kennenlernen. Dadurch haben wir Einblick in das Leben zweier Spieler von Erebos und können Seite für Seite mitverfolgen, wie die Schicksale beider Männer zusammen laufen. 

Geschichte
Die Geschichte verläuft - wie bereits gesagt - über zwei Erzählstränge. 
Auf der einen Seite lernen wir Derek kennen, einen 16-jährigen Schüler, der noch nie zuvor von Erebos gehört hat. Das bietet uns als Lesern viele Erinnerungen an die Zeit, als Nick das erste Mal mit dem Spiel in Berührung kam. Denn so wie Nick ist auch Derek anfangs etwas misstrauisch, doch sobald er Erebos zum ersten Mal spielt, ist er in dieser Welt gefangen - dass das wortwörtlich zu verstehen ist, merkt Derek allerdings erst zu spät. Mitzuverfolgen, wie er die ersten Aufträge in der Welt des Spiels erledigt, sich seinen Charakter erstellt und auf erste andere Spieler trifft, war super! Wie gesagt, man fühlt sich an Nick Dunmore erinnert, wie er diese Welt als Neuling betreten hat. Doch dieses Mal ist es für uns als Leser deutlich spannender, denn WIR wissen, wie gefährlich dieses Spiel sein kann. 
Auf der anderen Seite lesen wir (endlich!) wieder von Nick. Nick ist mittlerweile fast 10 Jahre älter, er studiert und arbeitet nebenher als Photograph. Ihm braucht Erebos nichts vormachen. Stattdessen beginnt es direkt, ihm zu beweisen, welchen Einfluss es nehmen kann - und zwar auf grausame Weise. Es zeigt Nick auch, dass es dieses Mal keinen Ausweg für ihn gibt, auch nicht den Tod seines Spielcharakters, denn das würde schwerwiegende Folgen nach sich ziehen. Es ist wahnsinnig faszinierend zu sehen, welche Macht das Spiel über Nick hat, vor allem da es sich neuer Mittel bedienen kann: Erebos' Technik ist nämlich deutlich weiter fortgeschritten als noch vor 10 Jahren, und so nutzt es Spracherkennung, GPS Verfolgung, Kameras, und, und, und. Für uns als Leser: einfach genial!

Charaktere
Auf die beiden Protagonisten bin ich ja bereits ein wenig eingegangen. Neben diesen beiden treffen wir auch einige wenige alte Bekannte aus dem ersten Teil von Erebos wieder, deren Namen ich allerdings nicht nennen möchte, da ich nicht zu viel verraten will. Aber so viel kann ich sagen: Ihr werdet überrascht sein! Und das in mehr als einem Fall!

Fazit:
Begeisterung pur! Das habe ich empfunden, als ich gehört habe, dass es einen zweiten Band geben wird - sogar noch bevor ich wusste, worum es genau gehen wird. Seit fast 10 Jahren warte ich auf eine Fortsetzung. Erebos Band 1 war und ist eines meiner absoluten Lieblingsbücher, und auch wenn es inhaltlich nicht nötig gewesen wäre, warte ich seitdem auf einen zweiten Teil. Und nun ist es endlich soweit! Ich kann dieses Buch einfach nur JEDEM empfehlen, aber vor allem den Fans vom ersten Band, denn es macht großen Spaß, Nicks Weg weiterzuverfolgen und auch Derek kennenzulernen - außerdem die Verbindung zwischen beiden, die erst im Laufe der Geschichte aufgedeckt wird! 
Absolute Kaufempfehlung, meine Lieben! Lasst euch das nicht entgehen!

Bewertung
Cover: 🌕 (100/100)
Schreibstil: 🌕 (100/100)
Geschichte: 🌕 (100/100)
Charaktere: 🌕 (100/100)
Gesamtpaket: 🌕 (100/100)